Nikolaikirche der Hanse- & Lilienthalstadt Anklam

Das Gedenkfenster (*2009)

Autor: Förderkreis Nikolaikirche Anklam e.V.

Letzte Aktualisierung:

Nach Einbau des Nikolausfensters im Jahr 2004 fand sich für die Kapelle rechts daneben schnell eine weitere Idee für ein neues Fenster, dass an die Folgen und die vielen Opfer des Zweiten Weltkrieges in Anklam gedenken sollte.

Das Fenster wurde im Sommer 2009 gefertigt und im Herbst 2009 in der Nikolaikirche eingeweiht.

Video 1: Nikolaikirche Anklam - Gedenkfenster (*2009)

© 2014 Peer Wittig (Foto) & Lars Stasun (Video)

Weitere Informationen zum Fenster und den Fotos:

Spender & Unterstützer:
Dr. Peter Eggert, Förderkreis Nikolaikirche Anklam e.V., Hansestadt Anklam
Künstlerischer Entwurf:
Jörg Breitsprecher
Vorbereitung, Herstellung & Einbau:
Glasgestaltung Altlandsberg GmbH (Glaserarbeiten),
Gerüstbau Hühr Anklam (Gerüst),
Bauunternehmen Gorkow Jarmen (Maurerarbeiten)
Fotos:
Peer Wittig (Förderkreis Nikolaikirche Anklam e.V.)

Abbildung des Nikolausfensters Erläuterungen
 
Nikolaikirche Anklam, Historische Abbildung der heutigen Gedenkkapelle (vor 1907) Historische Abbildung der heute als Gedenkkapelle bekannten Kapelle
(Aufnahme vor der Sanierung 1907 - 1909)

Quelle: Museum im Steintor Anklam
Nikolaikirche Anklam, Gedenkfenster (*2009) Gesamtansicht
Nikolaikirche Anklam, Gedenkfenster (Detailansicht, *2009) Detailansicht:
Brennende Stadt und Nikolaikirche während des 2. Weltkriegs mit den angedeuteten Bomben in den oberen Fenstersegmenten
Nikolaikirche Anklam, Gedenkfenster (Detailansicht, *2009) Detailansicht:
Zerstörte Nikolaikirche (links)
Anklamer Wappen & Kreuze (Mitte)
Im Wiederaufbau begriffene Nikolaikirche mit Notdach (rechts)